Die neue Hallenleuchte tempLED RayBeam

Mit der RayBeam 200 setzt tempLED einen Meilenstein in der Entwicklung von LED-Hallenleuchten: modular, flexibel und effizient – mit Varianten der Leuchte für Umgebungstemperaturen bis zu +65° C! Und in Kürze auch erhältlich mit 100 und 150 Watt.

Fit for now – fit for the future!

Eine der herausragenden Eigenschaften der neuen tempLED RayBeam ist ihr modulares Design. Alle zentralen Bestandteile dieser Hallenleuchte der neuesten Generation können flexibel auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kunden angepasst werden. Dies betrifft etwa die Verwendung einer Sonderkonstruktion für Bereiche mit hohen Umgebungstemperaturen. Durch den Wechsel der Optik können ganz spezifische Abstrahlwinkel realisiert werden (60, 90 und 120 Grad), mit denen auch unter komplexen Raumbedingungen ideale Beleuchtungsverhältnisse erreicht werden. Wenn Kunden die Schutzfunktion der ESG-Abdeckscheibe oder DALI-Dimmung nicht benötigen, kann die Leuchte auch ohne diese geliefert werden, was den ohnehin hohen Leistungsfaktor weiter steigert. Diese Form der modularen Flexibilität gilt auch für die Zukunft. Mit der Entwicklung von LEDs mit noch höherer Leistung kann auch das gesamt Lichtfeld der Leuchte einfach ersetzt werden.

  • tempLED RayBeam

Hohe Leistung für anspruchsvolle Bedingungen

Bei einem Lichtstrom von bis zu 30.000 Lumen erreichen die Leuchten der Serie tempLED RayBeam 200 eine Systemeffizienz von bis zu 150 lm/W und eine Lebensdauer (L70) von über 60.000 Stunden. Die Hochleistungsleuchten wurden speziell für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen entwickelt. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz in Produktions-, Logistik- und Lagerhallen – ganz besonders in der Schwerindustrie, wie etwa in Stahl- und Walzwerken:

  • Das durchbrochene Design des Kühlkörpers stellt sicher, dass sich Staub und Schmutz nicht auf der Oberseite ansammeln können.
  • Die Frontscheibe aus gehärtetem, 5 mm starkem ESG-Glas ermöglicht die besonders einfache Reinigung der Leuchte – es genügt, sie einfach mit Wasser abzuspritzen (IP 66).
  • Die Glasabdeckung sorgt dafür, dass auch bei häufigen Reinigungen keine Trübung der Leuchte erfolgt.
  • Die tempLED RayBeam kann bei Umgebungstemperaturen von -30° bis +55° C eingesetzt werden, wobei Varianten der Leuchte für Umgebungstemperaturen bis zu +65° C auf erhältlich sind.

Weitere Highlights dieser neuen Generation von Hallenleuchten sind der Einsatz von Hochleistungsoptiken sowie die präzise Abstimmung von SMD LEDs, Qualitätsnetzteilen und einem äußerst effizienten Wärmemanagement-System.

Unverbindliche Anfrage

Wenn wir Sie an unseren Leistungen interessieren konnten, kontaktieren Sie uns bitte!